Navigation
Malteser Lingen

Positive Jahresbilanz auf der Mitgliederversammlung

Bernhard Alberts bleibt Stadtbeauftragter

22.02.2019
Die Geehrten mit Dr. Johann Rotger van Lengerich, Georg Weber, Bernhard Alberts (v.l.) und Pastor Franz Thaler (r.)
Bernhard Alberts (l.) wird durch den Diözesanleiter in seinem Amt bestätigt
Sina Tiemann berichtete für die Malteser Jugend
Pastor Franz Thaler bedankte sich auch bei den Gratulanten zu seinem goldenen Priesterjubiläum
Helga Steinkamp wurde bereits am 17. Februar durch Bernhard Alberts, Pastor Franz Thaler und den früheren Kreisbeauftragten Georg Henrichs (v.l.) geehrt
Fahrzeugsegnung mit den Einsatzkräften...
...und Ehrengästen

Lingen. Die Malteser Lingen zogen auf Ihrer Jahreshauptversammlung am 22. Februar im Gemeindehaus St. Josef Lingen-Laxten eine positive Bilanz für den Berichtszeitraum 2017/2018. Bernhard Alberts wurde in seinem Amt als Stadtbeauftragter bestätigt, zahlreiche Mitglieder geehrt.

Nach einem geistlichen Impuls durch Jugendgruppenleiterin Sina Tiemann begrüßte Bernhard Alberts die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. Als Ehrengäste nahmen Diözesanleiter Dr. Johann Rotger van Lengerich, die Diözesanauslandsbeauftragte Octavie van Lengerich und der neue Kreisbeauftragte Georg Weber teil.

Bei den Tätigkeitsberichten leitete Alberts mit dem 10. Benefizlauf 2018 ein. Der Ertrag von 670 € wurde zur Finanzierung der sozialen ehrenamtlichen Dienste eingesetzt. Manfred Kampling berichtete anschließend aus dem Referat Notfallvorsorge von über 2.200 Einsatzstunden im Sanitätsdienst, z.B. beim Public Viewing zur Fußball-WM, beim Konzert der Meyer-Werft, bei den Vorstellungen des Circus Krone, bei zahlreichen Veranstaltungen in der EmslandArena und erstmalig zur Fronleichnams-Prozession. Hinzu kamen eine Katastrophenschutzübung in der Grafschaft Bentheim und eine weitere Übung in den Niederlanden, zusammen mit den Maltesern Papenburg.

Für den aktuellen Einsatz mit 40 Ehrenamtlichen bei der Bombenräumung Ende Januar 2019 wurde der Dank der Stadt Lingen und des Bürgermeisters übermittelt. Besonders erfreulich war die Aufnahme von fünf neuen Helferinnen und Helfern für den Sanitätsdienst und Katastrophenschutz.

Für zukünftige Katastrophenschutzaufträge des Landes Niedersachsen im Rahmen der Einsatzeinheit "Betreuungsplatz 500" wurde ein neues Mannschaftstransportfahrzeug mit Rollstuhlrampe in Dienst gestellt, dass im Anschluss an die Versammlung durch den Malteser-Stadtseelsorger Pastor Franz Thaler gesegnet wurde.

Für die Malteser Jugend berichtete Sina Tiemann unter anderem über die Teilnahmen am Bundesjugendlager, einer Harry-Potter-Herbstfreizeit und einigen Fortbildungen des Diözesanjugendverbandes, in dessen Führungskreis mit ihr, Rebecca Keuters und Katharina Gödde gleich drei Ehrenamtliche aus Lingen vertreten sind.

"Im Besuchs- und Begleitungsdienst engagieren sich zurzeit sieben Ehrenamtliche durch regelmäßige Besuche und Freizeitfahrten für alleinstehende ältere Menschen", resümierte der Leiter Rudolf Kampling. Im "Mobilen Einkaufswagen", dem kostenlosen Fahrdienst für nicht mehr mobile Senioren, unterstützen acht ehrenamtliche Fahrer und Begleitpersonen wöchentlich sechs Fahrgäste. Das von Lingen aus geführte "Geeste Mobil" wird mit 110 regelmäßigen Fahrgästen sehr gut angenommen. Hierfür muss in diesem Jahr die Anschlussfinanzierung nach Auslaufen der Landesförderung geregelt werden.

Im Ausbildungsbereich wurde die Zahl der Erste-Hilfe-Kurse und -Teilnehmer auch durch den erstmaligen Einsatz eines Vertriebsmitarbeiters weiter gesteigert. Die Aus- und Fortbildungen in der Pflege werden ab 2019 durch die Servicestelle in Sögel koordiniert.

Mit 94 aktiven Helferinnen und Helfern gehören die Malteser Lingen zu den größten ehrenamtlichen Gliederungen im Diözesanverband Osnabrück. "Durch die Leistungserträge, aber auch die finanzielle Unterstützung der rund 2.500 Fördermitglieder, Spender und Unterstützer konnte auch diesmal ein positives Betriebsergebnis erzielt werden", so Dienststellenleiter Norbert Hoffschröer in seinem Finanzbericht.

Abschließend übernahm Georg Weber folgende Berufungen und Ehrungen: Manfred Kampling wurde zum Zugführer im Katastrophenschutz ernannt, Kevin Winterlich zum stellvertretenden Leiter Notfallvorsorge. Octavie van Lengerich wurde für ihre langjährige, Elisabeth Dust und Rudolf Kampling für ihre 15-jährige aktive Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Eike, Henry und Pia Alberts sowie Melanie Trzeciak und Kevin Winterlich erhielten ein Jubiläumskennzeichen für ihr 10-jähriges ehrenamtliches Mitwirken. Schon im Vorfeld der Versammlung war in privatem Rahmen die Gründerin und erste Stadtbeauftragte Helga Steinkamp mit der Ehrennadel in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet worden.

"Eine Ortsgliederung ist nur so gut wie ihre Leitung", leitete Diözesanleiter Dr. van Lengerich dann die wichtigste Personalie ein. Bernhard Alberts wurde für weitere vier Jahre in seinem Amt als Stadtbeauftragter bestätigt. Alberts gab das Kompliment sogleich weiter: "Eine erfolgreiche Arbeit kann nur mit einem guten Team erreicht werden." So endete der Abend mit positiven Aussichten auf das neue Jahr und einem zünftigen Helferfest.

Bericht Lingener Tagespost

Weitere Informationen

eNews

Erhalten Sie 14-tägig alle aktuellen Informationen zu den Aktivitäten der Malteser in Deutschland. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Zu den eNews

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  DKM Darlehnskasse Münster eG  |  IBAN: DE49400602650033250715  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODEM1DKM